Heizölpreis-Prognose 04/2019 bis 05/2019

Gepostet am 17. Apr. 2019 in News

Nachdem sich die Heizölpreise lange den Vorgaben vom Rohölmarkt entziehen konnten, ging es leider auch hier in den letzten Wochen spürbar nach oben und die Notierungen stehen derzeit nur noch knapp unterhalb der bisherigen Jahreshöchsstände von Anfang Januar.

Mittlerweile sind nun auch die letzten Auswirkungen aus der Versorgungskrise im Herbst und dem Bestellboom in den Wintermonaten aus dem Markt entwichen und so hängen die Notierungen wieder sehr stark an den internationalen Ölpreisen, bereinigt natürlich durch das Wechselkursverhältnis zwischen US-Dollar und Euro, das aber nach wie vor recht stabil ist.
Die Nachfrage nach Heizöl zeigte sich in den letzten Wochen, im Vergleich zum Vorjahr, wesentlich belebter, obwohl ja der Winter wieder einmal recht mild ausgefallen ist.  Viele Verbraucher haben aber scheinbar aus der Entwicklung des letzten Jahres gelernt und bestellen schon wesentlich früher für die neue Heizperiode, zumal die Preisaussichten nicht unbedingt für ein Zuwarten sprechen.
Dies ist auf jeden Fall zu begrüßen, denn auch wenn die Trockenheit im letzten Jahr zu einem „Jahrhundert-Niedrigwasser“ geführt hat – auszuschließen ist eine Wiederholung der Vorsorgungsprobleme definitiv nicht!
Außerdem zeigt die Auswertung der Preisverläufe über die letzten 5 Jahre , dass die Heizölpreise im Schnitt in der ersten Jahreshälfte am günstigsten waren. Es lohnt sich also in der Regel, frühzeitig zu bestellen!

Wie eingangs bereits ausführlich geschildert, erwarten wir in den nächsten Wochen und Monaten keinen signifikanten Rückgang bei den Rohölpreisen und auch von Währungsseite ist keine Entlastung zu erwarten.
Der Euro ist in der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gefangen und hat auch wegen des zwar verschobenen, aber wohl nicht aufgehobenen Brexit kaum Entfaltungsspielraum.
Auf Sicht der nächsten vier Wochen rechnen wir daher bestenfalls mit stabilen, möglicherweise sogar weiter steigenden Heizölpreisen. Daher raten wir gerade sicherheitsorientierten Verbrauchern zu einem rechtzeitigen Kauf  auf einem Niveau, das in der langfristigen Betrachtung durchaus als attraktiv zu bezeichnen ist.