Pulverfass, aber auch Chance!

Gepostet am 9. Mrz. 2011 in Blog

Die Lage in Nordafrika und in der arabischen Welt ist wohl so prekär wie nie und die möglichen Folgen für den Ölmarkt werden von den meisten Menschen völlig unterschätzt!

Sicher, ein Ausfall der libyschen Öllieferungen ist kein Problem, auch fehlende Mengen aus Kuwait oder den Vereinigten Arabischen Emiraten könnten wohl noch gerade so ausgeglichen werden.
Aber was ist mit Saudi Arabien? Eines ist klar – wenn hier nix mehr geht, geht wohl auch bei uns nicht mehr viel!

Die Sorgenfalten auf der Stirnen so mancher kritischer Beobachter haben also durchaus ihre Daseinsberechtigung!

Aber auch wenn wir jetzt und vielleicht auch noch eine gewisse Zeit die Zeche in Form hoher Kraftstoff- und Heizölpreise zahlen, so sehe ich in der aktuellen Entwicklung auch eine riesige Chance.
Die Chance auf eine nachhaltige Stabilisierung und Demokratisierung, die auch für uns die so wichtige langfristige Planungssicherheit bringen würde.

Ohne ein Prophet zu sein, wird sich Energie so oder so weiter verteuern – was übrigens neuerdings auch an den Holz- und somit den Pelletspreise zu sehen ist – aber man muss sich als Verbraucher darauf einstellen können. Es kann doch nicht sein, dass die Welt von einigen wenigen Schurken nahezu komplett abhängig ist!

Hoffen wir also nicht zuletzt auch für die leidgeplagte Bevölkerung, dass sich die heutigen Pulverfässer möglichst schnell und unblutig in gut funktionierende Demokratien verwandeln.