Ölpreise und die Korrelation zu Rohöl- und Dollarkurs


Die Entwicklung der Ölpreise ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig:

Rohölpreis: Haupteinflussfaktor auf die Ölpreise hierzulande ist der Rohölpreis, der täglich an den internationalen Ölmärkten gebildet wird. Neben Angebot und Nachfrage, wirken sich hier auch immer wieder politische und meteorologischen Ereignissen in nicht unerheblichem Maße aus. Die wichtigsten Öl-Handelplätze sind New York und London.

US-Dollar: Rohöl wird an den internationalen Warenterminbörsen seit jeher in US-Dollar gehandelt. Unsere Oelpreise steigen also, wenn sich der US-Dollar verteuert und fallen, wenn der Euro zulegen kann.

Sonstige Faktoren: Relativ geringen Einfluss auf die Ölpreise haben saisonbedingte Schwankungen bei der Nachfrage und regionale logistische Begebenheiten wie z.B. Probleme bei der Binnenschifffahrt durch Niedrig- oder Hochwasser, Raffineriewartungen etc.

Heizöl-Preisfaktoren

 
Marktindizes im Vergleich zum Vortag

Rohölpreis (Brent):
86,24 $ -0,66 %
 
Dollarkurs:
0,7893 € -0,19 %
 
Stand: 24.10.2014 23:00 Uhr


Heizöl-Rechner


Unverbindlich den aktuellen Heizölpreis für Ihren Wohnort berechnen

Entwicklung der Index-Werte


In der nachfolgenden Grafik wird die Korrelation zwischen Rohölpreis, Gasölpreis, US-Dollar und Heizölpreis sehr gut sichtbar:

1 Monat  |   3 Monate  |   1 Jahr  |   3 Jahre

Heizölpreis-Chart