Postleitzahl
Liter
Ø-Preis Deutschland
101,51 € / 100 Liter
23.06.2024, 22:50 Uhr

FastEnergy ist jetzt auch bei WhatsApp - HIER direkt ausprobieren!

Marktbericht vom 15.05.2023

Heizöl-Markt aktuell: Ölpreise bleiben schwach, Heizölpreise günstig!

15.05.2023, 08:34 Uhr von Josef Weichslberger
Heizöl-News - Heizölpreis-Analyse

Die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten sind am Freitag, nach einem zwischenzeitlichen Erholungsversuch, zu Handelsende wieder deutlich zurückgefallen und können sich davon bislang nicht erholen. In Folge werden auch die Heizöl-Notierungen mit weiteren leichten Abschlägen in die neue Woche starten.


Wöchentliche Updates zur Heizölpreis-Entwicklung von FastEnergy auf WhatsApp!

Jetzt kostenlos abonnieren!

Aktuell stehen die Juli-Kontrakte der europäischen Nordsee-Ölsorte "Brent" bei genau 74 US-Dollar pro Barrel, eine Tonne Gasöl zur Lieferung Juni kostet zur Stunde 660 Dollar. Der Euro fällt im Vergleich zum US-Dollar weiter zurück und wird heute Morgen nur noch zu Kursen um 1,0870 Dollar gehandelt.

Der Ölmarkt bleibt in diesen Tagen angeschlagen, obwohl die OPEC+ die Fördermengen seit Mai weiter kürzt, immer noch keine Öl aus dem Kurdengebiet des Nordirak über die Ceyhan-Pipeline fließt und die Ölförderung Kanadas durch Waldbrände massiv beeinträchtigt ist. Zudem sind die US-Ölbestände in der letzten Woche eher bullish, also preistreibend ausgefallen, ebenso der Monatsreport der OPEC. Dass die USA bald auch mit dem Rückkauf zur Auffüllung der strategischen Ölreserven beginnen will, kommt noch oben drauf.
Dies alles reicht in diesen Tagen aber scheinbar nicht, die Rezessionsängste der Börsianer beiseite zu schieben, vor allem auch, weil den USA wieder einmal die Zahlungsunfähigkeit droht. Ein Analyst hat die Lage mit den Worten ganz trefflich beschrieben, dass die "Marktteilnehmer gegenüber bullishen Marktentwicklungen im Allgemeinen taub geworden sind".
Einen neuen Impuls könnte bald wieder die OPEC+ liefern, denn Anfang Juni steht nach einer längeren Pause die nächste Vollversammlung an, bei der über die weitere Förderpolitik beraten und entschieden werden soll. Bereits jetzt geht der irakische Ölminister Hayan Abdel-Ghani aber davon aus, dass es hier keine weiteren Kürzungsbeschlüsse geben wird, was angesichts der Prognose einer Unterversorgung des Ölmarktes im zweiten Halbjahr wohl auch naheliegend ist.
Am Freitag wurde ein per Mai deutlich von 63,5 auf 57,7 Punkten zurückgefallenes US-Verbrauchervertrauen der Universität Michigan vermeldet. Die Zahl der aktiven US-Bohranlagen ist laut Baker Hughes in der vergangenen Woche um 2 auf nun 586 zurückgegangen.

Jetzt abonnieren!

FastEnergy Heizöl News bei WhatsApp, Facebook & X

Erhalten Sie einmal wöchentlich eine kurze Zusammenfassung über die aktuellen Entwicklungen auf dem Heizölmarkt. So finden Sie immer den richten Kaufzeitpunkt!

Hand mit Megaphon

Am Devisenmarkt musste der Euro im Vergleich zur Ölwährung US-Dollar auch am Freitag wieder deutliche Verluste hinnehmen und ist auf den tiefsten Stand seit Anfang April zurückgefallen. Dies obwohl die Teuerung in den USA zuletzt weiter zurückgegangen ist und damit die Wahrscheinlichkeit weiterer Zinsanhebungen. Allerdings zeigt sich der Dollar im Vergleich zu anderen Währungen wie den südafrikanischen Randin diesen Tagen allgemein recht robust. Dieser ist massiv durch die mutmasslichen Waffenlieferungen an Russland belastet.

Trotz der Währungsverluste werden die Heizölpreise hierzulande heute aller Voraussicht nach mit weiteren Abschlägen in die neue Handelswoche starten. Aktuelle Berechnungen und erste Preistendenzen lassen aus morgendlicher Sicht ein Minus in einer Größenordnung von einem halben bis einem Cent pro Liter erwarten. Somit bewegen sich die Notierungen auch weiterhin auf dem niedrigsten Niveau des Jahres und bieten weiterhin eine gute Kaufgelegenheit. Der Monat Mai ist in der Auswertung der letzten 20 Jahre außerdem stets einer der günstigsten Bestellmonate!

Heizöl-Marktdaten

*1) Schlusskurs vom Stand 15.05.2023, 23:59 Uhr
*2) Schlusskurs vom Vortag (12.05.2023, 23:59 Uhr)
*3) Schlusskurs vom Stand 15.05.2023, 23:59 Uhr
*4) Schlusskurs vom Vortag (12.05.2023, 23:59 Uhr)

Weitere Marktberichte