Marktberichte - Aktuelles vom Heizölmarkt

Josef Weichslberger - FastEnergy Geschäftsführer

»Wir analysieren für Sie täglich von Montag bis Freitag den Heizölmarkt. Denn nur wer gut informiert ist, kann die Entwicklung des Heizöl-Marktes einschätzen und den für sich optimalen Kaufzeitpunkt finden.«

Josef Weichslberger, FastEnergy Geschäftsführer
21.01.2022, 08:26 Uhr

Die Ölpreise haben sich gestern lange Zeit seitwärts bewegt und sind nach Bekanntgabe der DOE-Ölbestandsdaten angestiegen. Im späten Handel setzten dann aber Gewinnmitnahmen ein, sodass die Heizöl-Notierungen heute schwächer starten.

Marktbericht vom 21.01.2022 weiterlesen

20.01.2022, 09:00 Uhr

Die Ölpreise sind gestern mit Verlusten aus dem Handel gegangen, die heute Morgen in Asien aber leider schon wieder wettgemacht wurden. In Folge werden die Heizöl-Notierungen hierzulande mit wenig Veränderung in den Tag starten.

Marktbericht vom 20.01.2022 weiterlesen

19.01.2022, 08:33 Uhr

Die Ölpreise konnten gestern ihre Langzeithöchststände halten und bis Handelsschluss sogar weiter ausbauen. Heute Morgen geht es im asiatisch geprägten Handel aber deutlich nach unten, sodass die Heizöl-Notierungen kaum verändert in den Tag starten.

Marktbericht vom 19.01.2022 weiterlesen

Heizöl-Preisrechner
18.01.2022, 09:10 Uhr

Die Ölpreise sind gestern kaum verändert aus dem Handel gegangen, ziehen heute Morgen im asiatisch geprägten Handel aber schon wieder deutlich an. In Folge starten auch die Heizöl-Notierungen mit weiteren, teils kräftigen Aufschlägen .

Marktbericht vom 18.01.2022 weiterlesen

17.01.2022, 08:55 Uhr

Die Ölpreise haben leider auch am Freitag wieder deutliche Gewinne verbuchen können und die Brent-Futures stehen derzeit auf dem höchsten Stand seit Herbst 2014. In Folge geht es leider auch mit den Heizöl-Notierungen hierzulande weiter nach oben.

Marktbericht vom 17.01.2022 weiterlesen

14.01.2022, 08:33 Uhr

Die Ölpreise haben gestern den am Vortag eingeschlagenen Konsolidierungskurs fortgesetzt und sind nur wenig verändert aus dem Handel gegangen. In Folge starten die Heizöl-Notierungen ebenfalls weitgehend stabil in den letzten Handelstag der Woche.

Marktbericht vom 14.01.2022 weiterlesen

13.01.2022, 09:45 Uhr

Die Ölpreise haben gestern weiter zugelegt, starten heute Morgen aber deutlich schwächer in den asiatisch geprägten Handel. In Folge werden die Heizöl-Notierungen, auch aufgrund von Währungsgewinnen, mit Abschlägen in den heutigen Tag starten.

Marktbericht vom 13.01.2022 weiterlesen

12.01.2022, 08:41 Uhr

Die Ölpreise haben gestern im späten Handel, angetrieben von weiter steigenden Aktienmärkten, deutlich zugelegt und stehen derzeit auf dem höchsten Stand seit mehr als zwei Monaten. In Folge ziehen leider auch die Heizöl-Notierungen hierzulande weiter an.

Marktbericht vom 12.01.2022 weiterlesen

11.01.2022, 08:30 Uhr

Die Ölpreise haben sich gestern im Laufe des Tages weiter stabilisiert und sind zweitweise sogar leicht unter Druck geraten. In Folge werden auch die Heizöl-Notierungen hierzulande wenig verändert bis leicht nachgebend in den heutigen Handelstag starten.

Marktbericht vom 11.01.2022 weiterlesen

10.01.2022, 08:19 Uhr

Die Ölpreise haben zwar am Freitag im späten Handel etwas nachgegeben, heute Morgen im asiatisch geprägten Handel stehen aber schon wieder überwiegend Pluszeichen an den Kurstafeln. In Folge werden die Heizöl-Notierungen ebenfalls kaum verändert starten.

Marktbericht vom 10.01.2022 weiterlesen

07.01.2022, 08:59 Uhr

Die Ölpreise haben leider die Preisrallye der letzten Tage auch gestern fortgesetzt und stehen derzeit auf dem höchsten Stand seit knapp zwei Monaten. In Folge ziehen leider auch die Heizöl-Notierungen hierzulande weiter an.

Marktbericht vom 07.01.2022 weiterlesen

05.01.2022, 08:49 Uhr

Die Ölpreise haben leider auch gestern weitere Gewinne verbuchen können, obwohl die OPEC+ Gruppe die Öl-Förderung ab Februar weiter erhöhen will. In Folge werden leider auch die Heizöl-Notierungen hierzulande weiter anziehen.

Marktbericht vom 05.01.2022 weiterlesen

04.01.2022, 08:25 Uhr

Die Ölpreise haben im gestrigen Handel eine Berg- und Talfahrt hingelegt und starten heute Morgen im Vergleich zum Vortag etwas fester. In Folge könnte es auch bei den Heizöl-Notierungen zu weiteren leichten Erhöhungen kommen.

Marktbericht vom 04.01.2022 weiterlesen

03.01.2022, 08:32 Uhr

Die Ölpreise gehen ohne große Veränderung in die erste Handelswoche im neuen Jahr 2022. Da zum 01.01. die CO2-Abgabe um 1,6 Cent pro Liter erhöht wurde, werden die Heizöl-Notierungen hierzulande mit Aufschlägen erwartet.

Marktbericht vom 03.01.2022 weiterlesen

30.12.2021, 08:29 Uhr

Die Ölpreise haben gestern nur kurzzeitig auf deutlich gefallene US-Ölbestände reagiert und sind schlussendlich kaum verändert aus dem Handel gegangen. In Folge starten auch die Heizöl-Notierungen ohne große Veränderungen in den Tag.

Marktbericht vom 30.12.2021 weiterlesen

29.12.2021, 09:52 Uhr

Die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten haben auch gestern ihren jüngsten Aufwärtstrend fortgesetzt, sodass es leider auch mit den Heizöl-Notierungen weiter leicht nach oben geht. Die Nachfrage zwischen den Feiertagen ist dabei recht hoch.

Marktbericht vom 29.12.2021 weiterlesen

28.12.2021, 08:33 Uhr

Die Ölpreise haben gestern mit Eröffnung des US-Handels leider weiter deutlich zugelegt und wurden dabei von der guten Stimmung an den Aktienmärkten mitgerissen. Auch hierzulande geht es mit den Heizöl-Notierungen leider weiter nach oben.

Marktbericht vom 28.12.2021 weiterlesen

27.12.2021, 09:14 Uhr

Die Ölpreise an den internationalen Warenterminmärkten haben am Abend des letzten Handelstages vor den Feiertagen zwar nochmals zugelegt, starten heute aber mit Abschlägen. In Folge bleiben die Heizöl-Notierungen hierzulande heute bislang stabil.

Marktbericht vom 27.12.2021 weiterlesen

Lesen Sie hierzu auch:

Aktuelle Lage am Ölmarkt

Rohöl- und Heizölpreise auf höchstem Stand seit acht Wochen!
Die Heizölpreise haben zu Jahresbeginn leider - und durchaus überraschend - deutlich angezogen. Verantwortlich hierfür sind natürlich die stark gestiegenen Rohölpreise, die derzeit auf dem höchsten Stand seit Anfang November notieren.
Die für das erste und zweite Quartal erwartete deutliche Überversorgung am Ölmarkt scheint nämlich auszubleiben. Zwar will die OPEC+ Gruppe die Fördermengen auch im Februar weiter um 400.000 Barrel pro Tag anheben, ob dies aber zur Gänze erfüllt werden kann, ist anzuzweifeln.
Außerdem gibt es erhebliche politisch und wetterbedingte Förderausfälle in Libyen, Kasachstan und Kanada.
Kristisch bleibt auch die Lage am Gasmarkt, wo die Speicher aktuell deutlich geringer gefüllt sind als üblich und die Preise förmlich explodiert sind. Auch dies sorgt für eine robuste Ölnachfrage aus dem Kraftwerkssektor.
Auf der Nachfrageseite hat die massive Omikron-Infektionswelle bislang noch zu keinem größeren Einbruch geführt.
zum Heizöl-Barometer
Heizöl Preisrechner