Heizöl-Barometer - Aktuelle Lage am Ölmarkt

19.06.2019, 07:40 Uhr von Josef Weichslberger
Kriegsangst und neue Hoffnung im Handelsstreit - Heizölpreise ziehen zeitweise wieder an!
Die Lage im Nahen Osten hat sich nach den Angriffen auf zwei Öltanker im Golf von Oman leider weiter verschärft und es wird allgemein befürchtet, dass es zu einem Krieg zwischen den USA und dem Iran kommen könnte.
Entsprechend befinden sich die Rohölpreise derzeit wieder auf dem Weg nach oben, da die Situation natürlich eine Risikoprämie einfordert.
Ansonsten gab es in den letzten Tagen eher preisdrückende Meldungen. So sind die Ölbestände in den USA weiter angestiegen und in den Monatsreports des US-Energieministeriums und der OPEC geht man in nächster Zeit davon aus, dass sich die Versorgungslage, trotz einer Fortführung des OPEC-Förderabkommens, weiter entspannen dürfte. 
Der Grund ist die schwächelnde globale Nachfrage.
Allerdings gibt es neue Hoffnung im Handelsstreit zwischen den USA und China, wo die Kommunikationen zwischen Trump und Xi wieder aufgenommen wurde.
Heizöl-Preisrechner
Das spricht für steigende Heizölpreise
Das spricht für fallende Heizölpreise

Ausblick

Eine Prognose über die weitere Entwicklung der internationalen Ölpreise gestaltet sich weiterhin sehr schwierig. 

Bleibt es friedlich, könnten die Notierungen durchaus wieder nachgeben.
Kommt es tatsächlich aber zu einem Krieg im Nahen Osten, dürften die Notierungen wohl explodieren!

Prognose:
steigende Heizölpreise

FastEnergy-Tipp

Wer auf der sicheren Seite stehen will, füllt seinen Tank jetzt zu weiterhin sehr attraktiven Konditionen!
Nur wer sehr risikofreudig ist, hofft darauf, dass es zu keinem Krieg kommt und in Folge die Heizölpreise weiter nachgeben werden.

Lesen Sie hierzu auch:

Heizöl-Marktbericht

Mittwoch, 19.06.2019, 08:02 Uhr

Die Ölpreise haben gestern im Laufe des Nachmittags eine Trendwende vollzogen, nachdem es überraschende Neuigkeiten von EZB-Chef Draghi und US-Präsident Trump gegeben hat. In Folge werden heute auch die Heizöl-Notierungen mit Aufschlägen starten.

Heizöl Preisrechner