Heizöl-Barometer - Aktuelle Lage am Ölmarkt

05.08.2020, 07:13 Uhr von Josef Weichslberger
Heizölpreise setzen Abwärtstrend dank starkem Euro fort
Die weiter voranschreitende Corona-Pandemie hält die internationalen Rohölpreise weiter im Schach und zudem verbilligt ein stark gestiegener Eurokurs die Ölimporte.
Stützend wirken derzeit lediglich die zuletzt gefallenen US-Ölbestände, sowie die zunehmende Gefahr von Produkionsaufällen zu Beginn der Hurrikan-Saison.
Ansonsten überwiegend die bearishen, also die preisdrückenden Faktoren. Vor allem die weiter zunehmende Zahl der weltweiten Corona-Neuinfektionen und die anrollende zweite Welle in Europa, machen neue Einschränkungen immer wahrscheinlicher.
Dies dürfte wieder auf die Ölnachfrage drücken, während das Angebot durch die Anfang August wieder höhere Ölförderung von OPEC und Co. wieder zunehmen wird.
Zudem belastet das schlechte wirtschaftliche, aber auch politische Verhältnis zwischen den USA und China die globale Wirtschaftsentwicklung.
Heizöl-Preisrechner
Das spricht für steigende Heizölpreise
Das spricht für fallende Heizölpreise

Ausblick

Nach wie vor bleibt das Aufwärtspotenzial an den internationalen Ölmärkten aus unserer Sicht stark begrenzt, während die Chancen auf weitere Preisrückgang zuletzt deutlich zugenommen haben.
Es ist nicht auszuschließen, dass die Ölpreise in nächster Zeit wieder unter Druck geraten könnten.

Prognose:
konstante Heizölpreise

FastEnergy-Tipp

Es sollte sich lohnen, die Öl- und natürlich auch die Heizölpreise weiter engmaschig zu verfolgen.
Sicherheitsorientierte Verbraucher können natürlich auf dem aktuell sehr güntigen Niveau schon jetzt bestellen, risikofreudige Ölheizer sollten aber eher noch warten.

Lesen Sie hierzu auch:

Heizöl-Marktbericht

Mittwoch, 05.08.2020, 08:27 Uhr

Die Ölpreise haben auch gestern weitere Gewinne verbuchen können und stehen mittlerweile auf dem höchsten Stand seit März diesen Jahres (Brent). In Folge werden auch die Heizöl-Notierungen mit weiteren leichten Aufschlägen starten.

Heizöl Preisrechner