Heizölpreis-Prognose 09/2014 bis10/2014

Gepostet am 18. Sep. 2014 in News

Schon vor vier Wochen hatten wir an dieser Stelle zum Kauf geraten, was sicherlich keine falsche Empfehlung war.
Viele Verbraucher sahen das wohl ähnlich, denn die Nachfrage war zuletzt überaus rege, was zu stark verlängerten Lieferzeiten geführt hat.

Zwischenzeitlich zogen die Notierungen deutlich an, sind nun aber wieder ein Stück weit zurückgekommen.

Derzeit liegen die Heizölpreise im Schnitt knapp 10 Prozent unter Vorjahr  und rund 12 Prozent unter den Kursen von 2012!

Allerdings sind wir der Meinung, dass wir die Tiefstände in diesem Jahr bereits gesehen haben.

Wie schon thematisiert, glauben wir zum einen nicht, dass sich die Rohölpreise lange unter der 100-Dollar-Marke halten werden, zum anderen sehen wir nach wie vor kaum Potenzial für den Euro, der immer noch unter dem Schock der unerwarteten Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) leidet.

Wir sehen deshalb die Heizölpreise auf Sicht von vier Wochen wieder steigen und raten auf aktuelle Niveau uneingeschränkt zum Kauf.

Nicht zuletzt auch angesichts der deutlich verlängersten Lieferzeiten, die sich bei einem plötzlich einsetzenden Wetterumschwung noch erhöhen könnten.