Viel Lärm um nichts!

Gepostet am 14. Jul. 2011 in Blog

Es war fast ein Erdrutsch, ja ein Tsunami, zumindest aber eine große Welle, die über uns hereinbrach, als vor rund drei Wochen die Medien ganz aufgeregt über einen angeblichen „Preisverfall“ (tatsächlich waren es beim Rohöl rund 7 Dollar pro Barrel, was in letzter Zeit kein ungewöhnlicher Preissprung mehr ist) berichteten.

Unser Server ging in die Knie, das Telefon stand nicht mehr still und man hatte fast den Eindruck, dass es schon morgen kein Heizöl mehr geben würde.
Und das, man stelle sich vor, mitten im Sommer!

Tatsächlich wäre die Meldung, die diese Euphoriewelle auslöste, nicht einmal eine Schlagzeile in einem Wirtschaftsblatt wert gewesen, denn die von der Internationalen Energie Agentur abgestimmte und angekündigte Freigabe von 50 Millionen Barrel Rohöl aus den strategischen Reserven einiger großen Wirtschaftsnationen, würde nicht einmal den Tagesbedarf unseres Planeten decken.

Aber wehe wenn sich Bild und Co. darauf stürzen!

Man kann hier auf unserem Portal in unseren Marktberichten gerne nachlesen, dass wir nie an den langfristigen Effekt dieser vorrangig gegen Spekulanten gerichteten Maßnahme geglaubt haben und heute stehen wir tatsächlich weit höher, als vor diesem Lärm – um nichts!